THAI YOGA MASSAGE

Thai Yoga Massage

Thai Yoga Massage

Die Thai Yoga Massage, auch "Nuad Thai" oder "passives Yoga" genannt, basiert auf einer  ursprünglich buddhistische Technik, die  vor über 2000 Jahren von Indien nach Thailand überliefert wurde.

Du findest hier  Einflüsse aus dem Yoga, dem Ayurveda und der Traditionellen Chinesischen Medizin. Eine grundlegende Bedeutung hat das ayurvedische System der Nadis. Damit sind 72.000 Energielinien gemeint, die sich über den ganzen Körper erstrecken und den Körper mit Prana (Lebensenergie) versorgen. Durch sanften, rhythmischen Druck auf bestimmte Punkte, kann auf dieses System Einfluss genommen werden. Dies beruhigt dein Nervensystem und kann körperliche Leiden lindern.

Eine harmonische Balance von Körper, Geist und Seele wird gefördert.

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen können Thai Yoga Massagen aktuell nur mit Tragen eines Mund- und Nasenschutzes durchgeführt werden!

Aufbau und Zeitablauf

Die Thai Yoga Massage unterscheidet sich deutlich von der "klassischen" Massage, in der vor allem durch das Kneten von angespannten Muskeln versucht wird, Entspannung und Wohlbefinden zu erzielen.


Bei der Thai Yoga Massage werden Energiepunkte gedrückt oder es wird ein genereller Druck auf einzelne Partien deines Körpers ausgeübt. Dein Körper wird gedehnt und gestreckt, du kannst dabei völlig passiv bleiben und empfangen. Die Bewegung in deinem Körper wird ausschließlich durch den gebenden Part hergestellt. Viele beschreiben die Thai Yoga Massage als eine Art Yoga am Boden, ohne, dass man sich irgendwie anstrengen muss. 


Bevor wir starten, werde dich ausführlich nach möglichen Erkrankungen befragen, um  die Massagepraxis darauf abstimmen zu können.

Die Massage findet im Liegen in bequemer Kleidung statt.

Du kannst zwischen 60 und 90 Minuten Treatments wählen.